Kontakt

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Balingen
Tel.: 07433/92-1525
Fax.: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Sachgebietsleiterin
Frau Terendy
Tel.: 07433/92-1510
Fax: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Stellvertretende Sachgebietsleiterin
Frau Schmuck
Tel.: 07433/92-1513
Fax: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Albstadt
Tel.: 07431/8000-1524
Fax.: 07431/8000-1283
E-Mail: zula.albstadt@zollernalbkreis.de

Außenstellenleiter Albstadt
Frau Mauthe
Tel.: 07431/8000-1275
Fax: 07431/8000-1283
E-Mail: zula.albstadt@zollernalbkreis.de

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Hechingen
Tel.: 07471/9309-1526
Fax.: 07471/9309-1291
E-Mail: zula.hechingen@zollernalbkreis.de

Außenstellenleiterin Hechingen
Frau Schuch
Tel.: 07471/9309-1285
Fax: 07471/9309-1291
E-Mail: zula.hechingen@zollernalbkreis.de

Top-Themen

Außerbetriebsetzung / Online-Außerbetriebsetzung

Seit 2007 sind die bisher gebräuchlichen Bezeichnungen „Stilllegung“ und „Abmeldung“ in der Außerbetriebsetzung zusammengefasst. Wesentliche Neuerung daran war damals, dass die Frist von 18 Monaten zur Wiederzulassung abgeschafft wurde.  Das Kennzeichen kann bis zu 12 Monaten als Verbleibskennzeichen reserviert werden.

Nun gibt es weitere Neuerungen:
Fahrzeughalter können mit den ab dem 01.01.2015 bei der Zulassung eines Fahrzeuges verwendeten neuen Stempelplaketten und Zulassungsbescheinigungen, die je verdeckte Sicherheitscodes beinhalten, zukünftig den Antrag auf Außerbetriebsetzung auch ohne persönliches Erscheinen bei der Zulassungsbehörde stellen.
Wird der Antrag auf Außerbetriebsetzung online gestellt und sind somit die Sicherheitscodes entfernt, darf das Fahrzeug nicht mehr im Straßenverkehr bewegt werden.  Mit Datum der Bearbeitung in der Kfz-Zulassungsbehörde wird Ihr Fahrzeug dann anschließend außer Betrieb gesetzt. Dies kann ggf. bei Wochenenden und/oder Feiertagen mehrere Tage dauern. In dieser Zeit ist für das jeweilige Fahrzeug auch die Verwendung von Kurzzeitkennzeichen oder rotem Kennzeichen nicht mehr zulässig. Die Zustellung des Bescheides erfolgt postalisch oder unter Nutzung von DE-Mail an den bisherigen Halter und per eMail an den Antragssteller.

Den Link für die internetbasierende Außerbetriebsetzung finden Sie unter Online-Dienste.

Notwendige Unterlagen/ Voraussetzungen:

Außerbetriebsetzung bei der Zulassungsstelle:
  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Kennzeichenschilder
  •  Evtl. zusätzlich: Verwertungsnachweis
Internetbasierende Außerbetriebsetzung:
  • Neue Stempelplaketten und eine Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugschein) mit verdeckten Sicherheitscodes (ab 01.01.2015)
  • Neuer Personalausweis (nPA) oder elektronischer Aufenthaltstitel und Freischaltung der Online-Ausweisfunktion (eID)
  • Kartenlesegerät für den Personalausweis
  • Kreditkarte (Visa- oder Mastercard) oder GiroPay
Gebühren Außerbetriebsetzung:

Bei der endgültigen Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges mit Verwertungsnachweis oder der angesprochenen Erklärung erhöht sich die Gebühr um 5,10 Euro. Ohne Vorlage des Verwertungsnachweises oder Abgabe der Erklärung bei der Zulassungsstelle kann eine endgültige Außerbetriebsetzung des Fahrzeugs nicht erfolgen.