Kontakt

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Balingen
Tel.: 07433/92-1525
Fax.: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Sachgebietsleiterin
Frau Terendy
Tel.: 07433/92-1510
Fax: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Stellvertretende Sachgebietsleiterin
Frau Schmuck
Tel.: 07433/92-1513
Fax: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Albstadt
Tel.: 07431/8000-1524
Fax.: 07431/8000-1283
E-Mail: zula.albstadt@zollernalbkreis.de

Außenstellenleiter Albstadt
Frau Mauthe
Tel.: 07431/8000-1275
Fax: 07431/8000-1283
E-Mail: zula.albstadt@zollernalbkreis.de

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Hechingen
Tel.: 07471/9309-1526
Fax.: 07471/9309-1291
E-Mail: zula.hechingen@zollernalbkreis.de

Außenstellenleiterin Hechingen
Frau Schuch
Tel.: 07471/9309-1285
Fax: 07471/9309-1291
E-Mail: zula.hechingen@zollernalbkreis.de

Top-Themen

Oldtimer Zulassung

Zulassung eines Oldtimer-Fahrzeugs mit einem H-Kennzeichen (Historien-Fahrzeug)

Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals zum Verkehr zugelassen worden sind und vornehmlich zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen, können mit einem Oldtimer-Kennzeichen zugelassen werden. Fahrzeuge, die bereits eine gültige Betriebserlaubnis haben, müssen vor der Zulassung als Oldtimer dem amtlich anerkannten Sachverständigen vorgeführt werden.

Im Rahmen eines Gutachtens nach § 23 StVZO muss geprüft werden, ob die Oldtimer-Kriterien erfüllt werden. Bei der Zulassung braucht das Fahrzeug eine gültige Hauptuntersuchung, sowie ein beschriebenes Gutachten nach § 23 StVZO vom amtlich anerkannten Sachverständigen. Als optisches Zeichen einer Oldtimer-Zulassung wird auf den Kennzeichenschildern am rechten Rand ein " H " (Historien-Fahrzeug) aufgeprägt.

Fahrzeuge mit Oldtimer-Kennzeichen unterliegen ganz normal der Pflicht zur regelmäßigen Hauptuntersuchung.
Ein als Oldtimer zugelassenes Fahrzeug kann nicht gleichzeitig eine Saisonzulassung erhalten und kann auch nicht mit einem roten Oldtimer-Kennzeichen bewegt werden.

Ein Oldtimer-Kennzeichen kann maximal aus 7 Stellen zusätzlich dem " H " ( z.B.: BL - XY 100 H ) bestehen. Kennbuchstabe "H" ist immer die letzte Ziffer der Erkennungsnummer.

Bei den möglichen Kennzeichen Kombinationen mit einem Saisonzeitraum kommt es darauf an, was Sie für ein Kennzeichenschild an Ihrem Fahrzeug benötigen. Grundsätzlich ist zusagen, dass bei einzeiligen Kennzeichenschildern aufgrund des auf den Schildern einzuprägenden Betriebszeitraumes und dem Kennbuchstabe, maximal eine 6 - stellige Kennzeichenkombination ( z. B. BL - XY 10 ) zugeteilt werden kann. Für genauere Informationen, wenden Sie sich an uns.

Notwendige Unterlagen:
  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II
  • bei angemeldeten Fahrzeugen: Fahrzeugschein / ZB I und amtliche Kennzeichenschilder
  • bei abgemeldeten / außerbetriebgesetzten Fahrzeugen: Abmeldebestätigung oder Fahrzeugschein / ZB I
  • Versicherungsbestätigung, wenn abgemeldet; ( früher: Doppelkarte )
  • Gutachten gemäß § 23 StVZO
  • Personalausweis oder Reisepass

Änderungen in der Art der vorzulegenden Unterlagen sind möglich.

Rechtliche Grundlagen:
  • Strassenverkehrszulassungs - Ordnung
  • Fahrzeugzulassungs-Verordnung
  • Gebührenordnung für Maßnahmen im Strassenverkehr
Gebühren: