Kontakt

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Balingen
Tel.: 07433/92-1525
Fax.: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Sachgebietsleiterin
Frau Terendy
Tel.: 07433/92-1510
Fax: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Stellvertretende Sachgebietsleiterin
Frau Schmuck
Tel.: 07433/92-1513
Fax: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Albstadt
Tel.: 07431/8000-1524
Fax.: 07431/8000-1283
E-Mail: zula.albstadt@zollernalbkreis.de

Außenstellenleiter Albstadt
Frau Mauthe
Tel.: 07431/8000-1275
Fax: 07431/8000-1283
E-Mail: zula.albstadt@zollernalbkreis.de

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Hechingen
Tel.: 07471/9309-1526
Fax.: 07471/9309-1291
E-Mail: zula.hechingen@zollernalbkreis.de

Außenstellenleiterin Hechingen
Frau Schuch
Tel.: 07471/9309-1285
Fax: 07471/9309-1291
E-Mail: zula.hechingen@zollernalbkreis.de

Top-Themen

Rotes Händlerkennzeichen (BL-06....)

Rotes Händlerkennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung

Rote Kennzeichen können für Probe, - Prüfungs - und Überführungsfahrten an den genannten Personenkreis befristet oder widerruflich zur wiederkehrenden Verwendung zugeteilt werden. Örtlich zuständig ist die Zulassungsbehörde, in deren Bereich sich der Betriebssitz befindet. Voraussetzung ist, dass ein entsprechendes Gewerbe angemeldet ist. Im Rahmen des Zuteilungsverfahrens muss die Zuverlässigkeit des Antragstellers geprüft werden.Hierzu werden von der Zulassungsstelle folgende Auskünfte eingeholt: - Auszug aus dem Verkehrszentralregister beim Kraftfahrt - Bundesamt - Flensburg - Auszug aus dem Gewerbezentralregister - Stellungnahme des zuständigen Polizeireviers. Für die Zuteilung des roten Kennzeichens ist die Vorsprache des Verantwortlichen des Betriebs bei der Zulassungsbehörde erforderlich.

Nach Erteilung der Genehmigung unterliegt auch dieses Kennzeichen der Kfz-Steuer. Die Kennzeichen werden folgendermaßen besteuert: 46,02 € für Krafträder und 191,73 € für übrige Fahrzeuge.

Weitere Unterlagen:

Änderungen in der Art der vorzulegenden Unterlagen sind möglich
  • Kopie der Gewerbeanmeldung, evtl. Handelsregisterauszug
  • Versicherungsbestätigung für Rote Kennzeichen
  • Polizeiliches Führungszeugnis ( bei der zuständigen Gemeindeverwaltung zu beantragen ).
  • Bescheinigung in Steuersachen beim zuständigen Finanzamt
  • Personalausweis oder Reisepass
Gebühren: