Kontakt

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Balingen
Tel.: 07433/92-1525
Fax.: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Sachgebietsleiterin
Frau Terendy
Tel.: 07433/92-1510
Fax: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Stellvertretende Sachgebietsleiterin
Frau Schmuck
Tel.: 07433/92-1513
Fax: 07433/92-1650
E-Mail: zula.balingen@zollernalbkreis.de

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Albstadt
Tel.: 07431/8000-1524
Fax.: 07431/8000-1283
E-Mail: zula.albstadt@zollernalbkreis.de

Außenstellenleiter Albstadt
Frau Mauthe
Tel.: 07431/8000-1275
Fax: 07431/8000-1283
E-Mail: zula.albstadt@zollernalbkreis.de

Allgemeine Fragen rund um die Zulassung für Hechingen
Tel.: 07471/9309-1526
Fax.: 07471/9309-1291
E-Mail: zula.hechingen@zollernalbkreis.de

Außenstellenleiterin Hechingen
Frau Schuch
Tel.: 07471/9309-1285
Fax: 07471/9309-1291
E-Mail: zula.hechingen@zollernalbkreis.de

Top-Themen

Saisonkennzeichen

Zulassung eines Fahrzeugs mit einem Saisonkennzeichen.

Ein Saisonkenzeichen kann jeder Fahrzeugart zugeteilt werden. Der Betriebszeitraum muss mindestens 2 Monate und kann längstens 11 Monate betragen. Jedes Jahr während des beantragten und zugeteilten Betriebszeitraumes darf das Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum in Betrieb gesetzt oder abgestellt werden. Der Betriebszeitraum beginnt mit dem ersten Tag und endet mit dem letzten Tag des Monats des beantragten Zeitraums. Auf den Kennzeichenschildern ist der Betriebszeitraum aufgeprägt. Fahrzeuge mit Saisonkennzeichen gelten außerhalb des Betriebszeitraums nicht als stillgelegt, die Zulassung ruht nur. Der Betriebszeitraum kann unter Vorlage des Fahrzeugbriefes, des Fahrzeugscheins, der Kennzeichenschilder und einer neuen eVB-Nummer mit angegebenem Versicherungszeitraum geändert oder wieder rückgängig gemacht werden. Legt die Versicherungsgesellschaft der Zulassungsstelle außerhalb des Betriebszeitraumes eine Kündigung vor, so muss die Behörde auch während des Ruhezeitraumes das Verfahren zur zwangsweisen Stillegung in die Wege leiten. 

Kennbuchstabe "H" oder "E" ist jeweils die letzte Ziffer der Erkennungsnummer. Bei den möglichen Kennzeichen Kombinationen kommt es darauf an, was Sie für ein Kennzeichenschild an Ihrem Fahrzeug benötigen. Grundsätzlich ist zusagen, dass bei einzeiligen Kennzeichenschildern aufgrund des auf den Schildern einzuprägenden Betriebszeitraumes und dem Kennbuchstabe, maximal eine 6 - stellige Kennzeichenkombination ( z. B. BL - XY 10 ) zugeteilt werden kann. Für genauere Informationen, wenden Sie sich an uns.

Notwendige Unterlagen:

Zusätzlich zu den bei den Vorgängen Neuzulassung, Umschreibung, Wiederzulassung... beschriebenen Unterlagen muss auf der Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer) der Versicherungszeitraum ( z.B.: 04 - 10 = 1.4. - 31.10. ) eingetragen sein. Bei der Umschreibung eines zugelassenen Fahrzeugs mit BL - Kennzeichen innerhalb des Kreis müssen auch die Kennzeichenschilder vorgelegt werden. Wollen Sie bei einer bereits bestehenden Saisonzulassung den Betriebszeitraum ändern, müssen Sie zusätzlich zum Fahrzeugbrief und -schein auch eine neue Versicherungsbestätigung mit dem Eintrag des neuen Betriebszeitraumes vorlegen.

Formular: Antrag auf KFZ-Zulassung/SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer (288,3 KB) und Informationen zur Datenerhebung (6,7 KB)

Änderungen in der Art der vorzulegenden Unterlagen sind möglich.

Rechtliche Grundlagen:
  • Fahrzeugzulassungs-Verordnung
  • Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr