Ihr Ansprechpartner

Herr Schuler
Sachgebietsleitung
Tel.: 07433/92-13 64
Fax: 07433/92-12 40
Zimmer 236
(Stingstr. 17 in Balingen)
E-Mail: staatsangehoerigkeit
@zollernalbkreis.de

Öffnungszeiten

Dienstgebäude:
Stingstr. 17, 72336 Balingen
Mo.-Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Do. 14.00 - 17.00 Uhr

Kontakt

Rechts- und Ordnungsamt
Rechts- und Ordnungsamt
Hirschbergstraße 29
72336 Balingen
Telefon: 07433 / 92 - 1310
Fax: 07433 / 92 - 1240
Thorsten Müller
Leiter Rechts- und Ordnungsamt
Bild des persönlichen Kontakts  Müller
Telefon: 07433 / 92 - 1310
Fax: 07433 / 92 - 1240
Öffnungszeiten:
Gebäude:
Raum:
Aufgaben:

Einbürgerung, Asylbewerberaufnahme, Spätaussiedler, strafrechtliche Rehabilitierung

Einbürgerung

Das Landratsamt Zollernalbkreis ist als Einbürgerungsbehörde für alle Menschen zuständig, die mit Hauptwohnsitz im Zollernalbkreis gemeldet sind und die deutsche Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erhalten wollen. Einen Einbürgerungsantrag kann ab Vollendung des 16. Lebensjahres stellen, wer nicht schon Deutsche bzw. Deutscher durch Geburt oder aufgrund eines besonderen gesetzlichen Erwerbsgrundes ist. [mehr...]

Asylbewerberaufnahme und Spätaussiedler

Das Rechts- und Ordnungsamt ist auch dafür zuständig, die Aufnahme und Unterbringung der Asylbewerber und Spätaussiedler im Zollernalbkreis zu organisieren. Beide Personengruppen werden nach ihrem Eintreffen im Bundesgebiet auf die einzelnen Bundesländer verteilt. Für diese Verteilung gibt es einen genau austarierten Verteilerschlüssel, der sich nach der Bevölkerungszahl und der Fläche der Bundesländer richtet. Die Verteilung innerhalb Baden-Württembergs erfolgt ebenfalls anhand eines solchen Schlüssels. [mehr...]

Strafrechtliche Rehabilitierung

Das Rechts- und Ordnungsamt gewährt auf Antrag auch Kapitalentschädigungen für eine zu Unrecht erlittene Haftzeit in der ehemaligen DDR und die sogenannte „Opferpension“. [mehr...]

Neubürgerempfang des Zollernalbkreises: 10-jähriges Jubiläum

Auch in diesem Jahr lädt Landrat Günther-Martin Pauli alle Menschen, die im vergangenen Jahr eingebürgert wurden, traditionell zu einem Empfang ein. Dieser findet am 2. Juni 2017 in dem Stauffenberg-Schloss in Albstadt-Lautlingen statt. Gleichzeitig feiert der Neubürgerempfang sein 10-jähriges Jubiläum.
Bereits seit dem Jahr 2007 wird der Neubürgerempfang jährlich ausgerichtet. Dieser unterstreicht, dass die Einbürgerung weit mehr bedeutet, als die reine Übergabe einer Urkunde. Vielmehr betont der Empfang die persönliche Dimension der Einbürgerung: Alle Neubürger sind im Zollernalbkreis herzlich willkommen.
 
Im Jahr 2016 wurden 210 Menschen im Zollernalbkreis eingebürgert. Dabei kamen die meisten im letzten Jahr aus der Türkei, Kroatien, Italien und Rumänien.
 
Neben der Begrüßung durch Landrat Pauli wird Dr. Richard Storey, als einer der Neubürger im Zollernalbkreis, über die Bedeutung von Einbürgerung aus seiner Sicht sprechen. Die Musikschule Albstadt wird die Veranstaltung musikalisch umrahmen.
 
Anlässlich des diesjährigen Jubiläums hat das Landratsamt eine Broschüre herausgebracht: „10 Jahre Neubürgerempfang im Zollernalbkreis“. Diese gibt einen Rückblick, in dessen Mittelpunkt die Menschen stehen, die den Zollernalbkreis vielfältiger machen. Neben persönlichen Geschichten, Anekdoten und Erfahrungen von Neubürgerinnen und Neubürgern beinhaltet die Broschüre interessante Zahlen rund um das Thema Einbürgerung.
Die Broschüre kann hier angesehen (4,912 MB) werden.