Aufgrund der aktuellen Lage weisen wir darauf hin, dass alle weiteren Regionalversammlungen des Kreisbauernverband ausfallen.

Dies betrifft folgende Veranstaltungen:

Dienstag, 16.11. Neuweiler 
Freitag,19.11. Ringingen, 
Freitag, 26.11. Hechingen
Dienstag, 30.11. Schömberg"

Allgemeinverfügung des Landratsamtes Zollernalbkreis: Sperrfristverschiebung für die Ausbringung von organischen Düngern wie Gärrest und Grülle

Die langjährigen, durchschnittlichen Witterungsverhältnisse im Zollernalbkreis ermöglichen in den meisten Jahren ein Pflanzenwachstum und eine Nährstoffaufnahme der Grünlandbestände bis Anfang Dezember. Dagegen setzt der Vegetationsbeginn im Frühjahr in der Regel nicht von Mitte Februar ein.
Oftmals finden sich im Februar noch geschlossene Schneedecken oder die Böden weisen eine starke Wassersättigung auf, wodurch ein Befahren nicht möglich ist oder die Gefahr von Bodenverdichtungen und Strukturschäden besteht.
Demzufolge wird eine Verschiebung des Verbotszeitraums für die Ausbringung von Düngemitteln mit wesentlichem Gehalt an Stickstoff auf Grünland um 2 Wochen auf den 15. November 2021 bis einschließlich 14. Februar 2022 verfügt.
Die entsprechende Allgemeinverfügung finden Sie hier (839,7 KiB)

Biodiversitätsstärkungsgesetz

Vortrag zur Düngeverordnung vom 09.02.2021

mehr erfahren ... (676,8 KiB)

Düngeverordnung ab 01.05.2020

Die Wichtigsten Änderungen für Landwirte im Zollernalbkreis in Kurzform

  • Keine roten Gebiete im Zollernalbkreis!
  • Die Erstellung eines Nährstoffvergleiches entfällt ab 2020
  • N-Düngung im Herbst zu Wintergerste und Winterraps wird voll auf die Frühjahrsdüngung angerechnet
  • Keine Aufbringung von stickstoff- oder phosphathaltigen Düngemitteln auf gefrorenen Boden.
  • Aufzeichnungspflichten (siehe Entscheidungsbaum):  

Düngebedarfsermittlung

Düngung pro Schlag oder Bewirtschaftungseinheit (Schlagkartei) innerhalb 2 Tagen

 

  • Für die Gesamtnährstoffermittlung aus Wirtschaftsdüngern, 170 kg/ha Obergrenze, dürfen Flächen die nicht gedüngt werden wie z.Bsp. Stillegungsflächen,  Extensivierungsflächen, Vertragsnaturschutzflächen, nicht mit  in die Gesamtberechnung aufgenommen
  • Erhöhung der Mindestwirksamkeit von Rindergülle und Gärrest auf 60%, Schweinegülle auf 70% in Folge der verlustarmen Ausbringung auf Ackerland ab 01.02.2020 und auf Grünland ab 01.02.2025.
  • Sperrzeit für Festmist und Kompost vom 1. Dezember bis zum 15. Januar 
  • Sperrzeit für das Aufbringen von phosphathaltigen Düngemitteln auf Acker- und Grünland flächendeckend vom Dezember bis zum 15. Januar .
  • Auf Grünland im Herbst ab 1. September bis zum Beginn der Sperrzeit 80 kg Gesamt-N/ha flüssiger organischer  Dünger

https://ltz.landwirtschaft-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Arbeitsfelder/Duengung

Unterwegs in Wald und Flur

Gemeinsamer Appell: Pflanzen- und Tierwelt schützen – Eigentum respektieren, Broschüre des Landesbauernverbandes "Für ein guten Miteinander" Rücksichtsvolles Verhalten in Wald und Flur. (284,1 KiB)