Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hirschbergstraße 29
72336 Balingen
Telefon
Mobiltelefon
Fax
Marisa Hahn

Pressesprecherin

Telefon (0 74 33) 92-11 36
Julia Pfaff

Geschäftsstelle Kreistag

Telefon (0 74 33) 92-11 37

Ein Tag für die Betreuer im Zollernalbkreis

Wenn sich erwachsene Personen aufgrund von Krankheit oder Behinderung nicht mehr allein versorgen können und keine entsprechende Bevollmächtigung vorliegt, bedarf es einer Person, die diesen Menschen zur Seite steht. Am 5. November 2019 sind diese Betreuer mit ihren Partnern und Interessierte in die Hohenzollernhalle nach Bisingen eingeladen.

Manchmal kommt diese Situation ganz plötzlich, beispielsweise durch einen Schlaganfall oder einen Unfall. Manchmal ist es ein schleichender Prozess, bei dem irgendwann die Hilfe beim Einkaufen nicht mehr ausreicht und somit auch eine rechtliche Vertretung des Betroffenen nötig wird, wie bei Demenzerkrankungen, psychischen Erkrankungen oder schweren Depressionen.  Oft übernehmen Verwandte, Bekannte oder Ehrenamtliche diese Aufgabe. Lediglich in einem Viertel der Fälle werden hauptamtliche Betreuer (Berufsbetreuer) von den Betreuungsgerichten des Zollernalbkreises eingesetzt.  Als kleines Dankeschön und als Würdigung für die geleistete, ehrenamtliche Hilfe veranstalten die Betreuungsvereine der Lebenshilfe Zollernalb und des SKM-Zollern (Katholischer Verein für soziale Dienste im Dekanat Zollern e. V.) gemeinsam mit der Betreuungsbehörde des Landkreises dieses Jahr zum sechsten Mal einen Betreuertag. Am Dienstag, 5. November 2019 um 18.30 Uhr startet das Programm mit einem Imbiss. Nach der Begrüßung durch Georg Link, Sozial- und Rechtsdezernent des Zollernalbkreises, hält Herr Rechtsanwalt Klaus Hesse seinen Vortrag „Bundesteilhabegesetz und seine Folgen - Eine Herausforderung für Rechtliche Betreuer“.