Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hirschbergstraße 29
72336 Balingen

Marisa Hahn
Pressesprecherin
Telefon 07433 921136

Anja Heinz
Stellvertretende Pressesprecherin
Telefon 07433 921137

Fahrbahndeckenerneuerung an der K 7172 zwischen Obernheim und Oberdigisheim sowie in der Ortsdurchfahrt Oberdigisheim

Gelbes Schild in Pfeilform mit der Aufschrift "Umleitungen und Baustellen"

Das Landratsamt Zollernalbkreis lässt zur Substanzerhaltung sowie zur Verbesserung der Verkehrssicherheit den Fahrbahnbelag der K 7172 im kompletten Streckenabschnitt von Obernheim auf Höhe des Gebäudes Brunnenstraße 8 bis zur Einmündung Hasenweg in Oberdigisheim erneuern.

Mit der Erneuerung der bituminösen Deckschicht werden in diesem Streckenabschnitt der K 7172 unter anderem Reparaturstellen, Fahrbahnunebenheiten, Fahrbahnsetzungen, Risse und Verdrückungen beseitigt. Zur dauerhaften Verbesserung des Straßenzustandes wird zusätzlich der Fahrbahnaufbau der K 7172 verstärkt.

Im Zuge dieser Baumaßnahme werden auch die Bushaltestellen Geyerbad barrierefrei umgebaut, Leerrohre für die Breitbandversorgung verlegt sowie Bordsteine und Gehwegoberflächen erneuert.

Die Arbeiten beginnen am Dienstag, 10. Mai 2022 und dauern voraussichtlich bis Ende Juni 2022.

Die Arbeiten erfolgen im betroffenen Streckenabschnitt der K 7172 unter Vollsperrung. Der Verkehr wird in beide Richtungen über die L 440 – Unterdigisheim – Nusplingen – L 433 – Egesheim – Reichenbach am Heuberg – Harras – K 5906 – K 7172 umgeleitet.

Der zu Oberdigisheim gehörige Weiler Geyerbad kann während der Bauzeit nur über die Gemeindeverbindungstraße zwischen der L 440 bei Tieringen und der K 7159 erreicht werden.

Die Bushaltestellen Geyerbad und Ochsen in Oberdigisheim werden während der gesamten Bauzeit nicht durch den ÖPNV angefahren. In Oberdigisheim wird alternativ die Haltestelle bei der Schule in der Artlishalde bedient.

Der Anliegerverkehr in der Breitenstraße in Oberdigisheim wird, soweit es die Bauarbeiten zulassen, ermöglicht. Über eventuelle Zufahrtsbeschränkungen während der Bauarbeiten werden die betroffenen Anlieger direkt informiert.

Das Landratsamt, die Stadt Meßstetten und die Gemeinde Obernheim bitten Verkehrsteilnehmer und Anlieger für die Behinderungen und Erschwernisse während der Bauzeit um Verständnis.

Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf ca. 835.000 Euro und werden anteilig vom Zollernalbkreis, der Stadt Meßstetten und der Gemeinde Obernheim getragen.