Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hirschbergstraße 29
72336 Balingen

Marisa Hahn
Pressesprecherin
Telefon 07433 921136

Anja Martens
Stellvertretende Pressesprecherin
Telefon 07433 921137

Rechte von Menschen schützen, die dazu selbst nicht in der Lage sind: Informationsveranstaltungen für Betreuer

Junger Mann spricht vor mehreren Zuhörern

Eine psychische Erkrankung oder eine körperliche, geistige oder seelische Behinderung kann dazu führen, dass Menschen ihre rechtlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst wahrnehmen können. Ihnen kann auf Antrag oder von Amts wegen eine rechtliche Betreuerin bzw. ein rechtlicher Betreuer zur Seite gestellt werden. Für diese Betreuer finden am Dienstag, 28. Juni zwei Informationsveranstaltungen statt.

„Betreuer unterstützen bei Behördengängen, bei der Regelung von finanziellen Angelegenheiten oder bei Entscheidungen über ärztliche Maßnahmen und die medizinische Behandlung. Hierzu können haupt- und ehrenamtliche Personen bestellt werden – nicht zuletzt aus dem persönlichen Umkreis des Betroffenen“, fasst Marie Bühl, Leiterin des Ordnungsamts und der Betreuungsbehörde im Zollernalbkreis, zusammen. 

Ab 9:30 Uhr informiert Prof. Konrad Stolz Berufsbetreuerinnen und Berufsbetreuer im Sitzungssaal des Landratsamts Zollernalbkreis über das neue Betreuungsrecht, welches ab 1. Januar 2023 in Kraft tritt. Stolz ist ehemaliger Professor für Rechtswissenschaft an der Hochschule für Sozialwesen in Esslingen und war Richter in Familien-, Vormundschafts- und Unterbringungsangelegenheiten beim Amtsgericht Stuttgart. Bei seinem Vortrag wird er insbesondere die rechtlichen Auswirkungen auf die wichtige Arbeit als Berufsbetreuer in den Blick nehmen. 

Für ehrenamtliche Betreuer und Personen, die sich für diese Tätigkeit interessieren, findet am selben Tag ab 18 Uhr in der Hohenzollernhalle in Bisingen eine weitere Informationsveranstaltung über das Betreuungsrecht und wesentliche Änderungen ab 2023 statt. 

Beide Informationsangebote sind öffentlich und kostenlos. Interessierte sind herzlich willkommen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung wird von der Stiftung Mensch der Sparkasse Zollernalb gefördert.