Kontakt

Marisa Hahn

Pressesprecherin

Telefon (0 74 33) 92 11 36
Anja Heinz

Stellvertretende Pressesprecherin

Telefon (0 74 33) 92 11 37

Kreisimpfzentrum Meßstetten: Testlauf mit über 1.000 Impfungen an einem Tag

Vergangenen Samstag herrschte ein reges Kommen und Gehen im Kreisimpfzentrum in Meßstetten. Der Grund: Im KIZ lief ein Testlauf unter Vollbetrieb mit über 1.000 Impfungen an einem Tag.

Pünktlich um kurz vor 7 Uhr standen die ersten Impflinge vor der Tür. Im Zwei-Schichtbetrieb wurden bis nach 22 Uhr Impfungen bei insgesamt 1.048 Personen durchgeführt. „Wir konnten durch diesen Testlauf nahezu alle durch den kurzzeitigen Impfstopp ausgefallenen AstraZeneca-Termine – rund 500 – nachholen“, so Kreisbrandmeister Stefan Hermann, Leiter des Kreisimpfzentrums. „Der Test hat gezeigt, dass unser KIZ räumlich und organisatorisch so aufgestellt ist, dass problemlos 1.000 Impfungen pro Tag durchgeführt werden können – sobald ausreichend Impfstoff vorhanden ist.“ Das rund 40-köpfige, hochmotivierte Team ist gut eingespielt, sodass ein reibungsloser Ablauf auch mit deutlich mehr Impflingen gewährleistet werden kann.

Zudem konnte die landesweite Warteliste innerhalb kürzester Zeit komplett abgearbeitet werden. Jede der insgesamt rund 1.700 Personen hat mittlerweile ein Impfangebot erhalten. Diese Termine werden in den nächsten Tagen stattfinden.

Ergänzend wird es ab dieser Woche ein neues Impftermin-Anmeldeportal speziell für Bürger über 80 Jahre im Zollernalbkreis geben, die noch keinen Impftermin haben. Diese können sich ab sofort unter https://www.zollernalbkreis.de/impfen80 registrieren. Die Anmeldung erfolgt unkompliziert ohne Buchungscodes und kann auch von einer dritten Person z.B. Verwandte oder Nachbarschaftshilfen durchgeführt werden. Die registrierten Personen werden anschließend mit einem Terminangebot per Telefon oder E-Mail kontaktiert.

Derzeit werden bis zum 7. April 2021 pro Tag weit über 100 Impftermine für den Impfstoff AstraZeneca freigeschalten.

Im Kreisimpfzentrum in Meßstetten werden aktuell täglich zwischen 350 und 400 Impfungen durchgeführt. Bislang (Stand: 30. März 2021, 15:30 Uhr) haben 19.668 Personen eine Impfung erhalten – davon 15.461 die Erst- und 4.207 die Zweitimpfung.