Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hirschbergstraße 29
72336 Balingen

Marisa Hahn
Pressesprecherin
Telefon 07433 921136

Anja Heinz
Stellvertretende Pressesprecherin
Telefon 07433 921137

Photovoltaik auf dem Dach des Landratsamts

© Landratsamt Zollernalbkreis
66 Photovoltaikmodule wurden auf dem Dach des Landratsamts installiert

In einer eindrucksvollen Aktion wurden mit Hilfe eines Krans 66 Photovoltaikmodule mit einer Gesamtoberfläche von 115 m² auf dem Dach des Landratsamtshauptgebäudes installiert. Neben den Bienen, die bereits seit mehreren Jahren auf dem Dach fleißig Honig produzieren, wird nun die Sonnenenergie effektiv genutzt.

„Wie im Solaratlas deutlich wird, ist der Zollernalbkreis mit den rund 1.900 Sonnenstunden pro Jahr ist prädestiniert für die Nutzung solarer Energie“, betont Landrat Günther-Martin Pauli. So betreibt der Landkreis nun direkt und indirekt insgesamt elf eigene Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von knapp 260.000 kWh. „Neben dem Beitrag zur CO2-Bilanzierung der Liegenschaften ist die neue Anlage ein weiterer Schritt hin zu einer klimaneutralen Kreisverwaltung“, so Landrat Pauli weiter.

Die neue Anlage auf dem Landratsamt hat eine Gesamtleistung von 25 kW und einen Jahresstromertrag von rund 23.500 kWh. Dies entspricht einer Fahrleistung von ca. 150.000 Kilometern mit E-Autos und einer CO2-Vermeidung von einem Buchenwald mit 1.170 ausgewachsenen Bäumen. Von der produzierten Energie wird das Landratsamt fast 85% selbst verbrauchen. Insgesamt wird die Photovoltaikanlage das Gebäude voraussichtlich 30 Jahre mit Energie versorgen, wobei sich die Anlage bereits nach knapp 9 Jahren amortisiert haben wird.

Durch die PV-Anlage können rund 7% des Gesamtjahresstromverbrauchs des LRA-Hauptgebäudes gedeckt werden. Damit erhöht sich die Strom-Eigenbedarfsdeckung der Kreisliegenschaften weiter. Bereits seit dem 1. Januar 2012 werden alle kreiseigenen Liegenschaften mit 100% Strom aus Wasserkraft versorgt. Dadurch können stolze 1.009 Tonnen CO2 und rund 914g radioaktiver Abfall vermieden werden.

Wer selbst prüfen möchte, ob das eigene Hausdach zur Installation einer Photovoltaikanlage geeignet ist und welches Potenzial es liefert, kann dies kostenfrei unter www.solaratlas.zollernalbkreis.de tun. Der Landkreis und die Energieagentur Zollernalb beabsichtigen hiermit langfristig eine Steigerung der solaren Energiegewinnung.

(Erstellt am 01. Dezember 2020)