Video- und Audiokonferenzen mit Jitsi

Das Kreismedienzentrum Zollernalbkreis möchte Schulen und Institutionen im Kreis die Möglichkeit bieten Audio- und Videokonferenzen durchzuführen. Dazu haben wir auf Servern (Standort Deutschland) die quelloffene Konferenzplattform Jitsi installiert. Über jitsi.kmz-zak.de können Sie auf unsere Installation zugreifen. Zur Nutzung benötigen Sie einen Benutzernamen und Passwort, das Sie gerne bei uns erfragen können. Dazu bitte gerne telefonisch oder per Mail an uns wenden.

Allgemeine Hinweise

  • Im Schulnetzwerk werden, durch die Firewall, häufig die Ports TCP-443 (HTTPS) und UDP-10000 (Video Stream) blockiert. Sollten Sie Video- oder Audiokonferenzen z.B. aus dem Rektorat oder dem Schulnetz durchführen wollen, vergewissern Sie sich bitte bei Ihrem Dienstleister oder Netzwerkbetreuer, dass diese Ports zur Verfügung stehen.
  • Jitsi funktioniert ausschließlich mit dem Chrome bzw. Chromium Browser oder der  App “Digitales Klassenzimmer” der Hopp-Foundation aus dem App- oder Play Store zuverlässig. So kann z.B. die Beteiligung eines Firefox-Browsers unter Umständen sogar die Konferenz insgesamt in Bild und Ton stören. Bitte weisen Sie Ihr Teilnehmer im Vorfeld darauf hin.
  • Bei schlechter Verbindungsgeschwindigkeit und häufigen Bild und Tonstörungen kann durch das Ausschalten der Kamera bei den Teilnehmern eine deutlich stabilere Konferenz abgehalten werden.

Anleitungen und Informationen zu Jitsi

Alle Anleitungen, Hinweise und Dokumentationen finden Sie zusammengefasst auf diesem Padlet des Kreismedienzentrum.

Nutzungsbedingungen und Hinweise zum Datenschutz