Informationen

aus den Sitzungen

19.2.2021 - Digitale Sitzung Migrationsbeirat
Zum ersten Mal seit dem zweiten Lockdown hat der Migrationsbeirat des Zollernalbkreises getagt – pandemiebedingt online. Sozialdezernent Georg Link verwies rückblickend auf die Schwierigkeiten in der Arbeit des Gremiums: Viele Ideen und Projekte habe man nicht angehen können, vieles habe nur digital, in den sozialen Netzwerken, stattfinden können.
Ute Sauter von der Stabsstelle Integration teilte zu Beginn mit, dass in diesem Jahr Fördermittel für das Elternmentoren-Programm der Arbeitsgruppe Sprache und Bildung zur Verfügung stünden. Georgios Mpouras hatte mit der Arbeitsgruppe einzelne Kommunikationsbausteine entwickelt, die in neun Modulen zusammengefasst sind. Unter anderem geht es um Partizipation, um Gewaltprävention und Konfliktmanagement, um interkulturelle Kompetenzen, um die Vernetzung von Institutionen und Personen, um Fördermöglichkeiten und potenzielle Referenten.
Die Arbeitsgruppen des Migrationsbeirats stellten die Ergebnisse ihrer Tätigkeit vor.
Neu in den Migrationsbeirat gekommen ist Estelle Koschnike-Nguewo. Laut Landrat Günther-Martin Pauli ist es für alle Zollernälbler eine „wertvolle Bereicherung“. Koschnike-Nguewo, die zwei Studienabschlüsse hat – sie ist Diplomingenieurin und ausgebildet im Gesundheitswesen –, habe sich in vielen Bereichen ehrenamtlich engagiert, sagte Pauli. Gerne nehme sie die Aufgabe wahr, denn ihr sei es sehr wichtig, das Gute zu unterstützen, betonte Koschnike-Nguewo.

2.10.2020 - Öffentliche Sitzung Migrationsbeirat
Die erste öffentlichen Sitzung des Migrationsbeirates begann mit der Ausstellung "Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos" der Stiftung Weltethos. Eröffnet wurde die Ausstellung durch Landrat Günther-Martin Pauli und dem ehemaligen Schulleiter der Alice-Salomon-Schule in Hechingen, Karl-Heinz Rauch.
Herr Landrat Pauli berichtete mit einem kurzen Video von seinen Eindrücken aus der Camp-Schule in Adana. 
Neben dem Sozialdezernenten Georg Link und dem neuen Amtsleiter des Amtes für Migration und Integration, Thomas Zizmann, stellten sich der Beirat mit seinen Mitgliedern und Arbeitsgruppen vor. Der Migrationsbeirat hat die Aufgabe Impulse und Ideen für alle Themen der Migration im Zollernalbkreis weiterzugeben. Damit man sich gleichzeitig um mehrere Themen kümmern kann, sind die Beiräte in verschiedenen Arbeitsgruppen tätig. Solch ein Projekt war die "Charta der Gemeinsamkeiten", bei dem die Mitglieder alles zusammengefasst haben, für was der Beirat steht. Als Überraschung bekamt Landrat Pauli von Georgios Mpouras diese eingerahmt überreicht. Das Projekt ist nun abgeschlossen und die Projektgruppe kümmert sich nun um das Thema Kommunikation. Für die Anwesenden gab es die Gelegenheit Fragen und Anregungen zu stellen.

22.7.2020 - Sitzung aller Arbeitsgruppen
Alle Arbeitsgruppen berichten über den Stand ihrer derzeitigen Projekte. Es wird über den Kontakt zu den Bürgern gesprochen und die Darstellungen auf der Homepage abgestimmt.
Die Arbeitsgruppe "Charta" wurde aufgelöst, da die gemeinsame Urkunde nun erstellt wurde. Es formierte sich eine neue Arbeitsgruppe mit dem Titel "Öffentlichkeitsarbeit".
Der Migrationsbeirat wird sich an der Interkulturellen Woche mit einer Ausstellung im Landratsamt beteiligen.
Am 3. Oktober 2020 ist Tag der Moscheen, einzelne Beiräte werden die örtlichen Moscheen besuchen.


6.3.2020 - Sitzung Migrationsbeirat
Der Beirat freut sich über die Teilnahme der Wohlfahrtsverände an der heutigen Sitzung. Es wir über die Schnittstellen der gemeinsamen Arbeit gesprochen.
Ebenso entschied der Migrationsbeirat sich dafür, in diesem Jahr bei den "Interkulturellen Wochen 2020" mitzuwirken.


18.10.2019 - Sitzung Migrationsbeirat
Vorstellung des neuen Sozialdezernenten Georg Link und die ersten Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden präsentiert und weiter ausgearbeitet.


5.4.2019 - Konstituierende Sitzung des Migrationsbeirats
Der Migrationsbeirat wird installiert und die Mitglieder von Herrn Landrat Günther-Martin Pauli eingesetzt
Es werden verschiedene Arbeitsgruppen gebildet


15.3.2019 - Workshop Migrationsbeirat
Zum Besseren Kennenlernen der Beiratsmitglieder und mit Unterstützung von der Führungsakademie Baden-Württemberg wurden erste Rahmenbedingungen geschaffen.


17.1.2019 - Vorbereitungstreffen Migrationsbeirat
um interkulturelle Kompetenzen besser zu nutzen und das Miteinander im Zollernalbkreis zu optimieren, möchte der Landkreis einen Migrationsbeirat ins Leben rufen.
Erste Ideen zur Zusammensetzung und den Themeninhalten wurden gesammelt.

Blick in die Arbeit

Georgios Mpouras von der AG Charta (rechts) überreicht Landrat Günther-Martin Pauli die Charta der Gemeinsamkeiten. Foto: Michael Haug
Am Freitag, 2. Oktober 2020 eröffneten Landrat Günther-Martin Pauli und Migrationsbeiratsmitglied Karl-Heinz Rauch die Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“ im Rahmen der dritten Interkulturellen Woche im Zollernalbkreis. Foto: Landratsamt
Migrationsbeirat besucht das KaufWaschCafe in Albstadt. Foto: Landratsamt

Gedanken zu den internationalen Anti-Rassismus-Wochen

Die Angst vor dem Fremden Die Angst macht uns schwachSie hält uns in einem starren GefängnisWeißt du nicht, dass deine Angst dich in einem Gefängnis hält?Komm, lasst uns aufeinander zugehenIch erzähle dir wer ich binDann wirst du merken, dass wir doch mehr gemeinsam habenDass ich die gleichen Emotionen wie du haben kannDass Ignoranz Angst erzeugt und wissen Angst bekämpftDann wirst du feststellen, dass wir im Grunde nicht so unterschiedlich sindDass uns mehr miteinander verbindet als wir denkenDass wir menscherzeugte Zuschreibungen und Spaltungen nicht weiter berücksichtigen sollenDass wenn wir endlich wissen, dass es nur eine Rasse gibt: Menschwir endlich, das erreichen können was uns allen gut tun würde: ein Leben Miteinander und Füreinander im Frieden.  Ich weigere mich! Ich weigere mich die Brille der Gesellschaft zu tragenIch weigere mich, mich mit deren Augen zu sehenIch weigere mich zu glauben, dass ich eine andere Haarfarbe, Hautfarbe, Figur…haben muss, um angenommen zu werdenIch weigere mich den Anderen die Macht zu geben mich zu verletzenIch weigere mich den Anderen über meinen Wert, meine Würde entscheiden zu lassenIch weigere mich ständig beweisen zu wollen, dass ich den Klischees nicht entsprecheIch weigere mich, mich in vorgefertigte Schubladen stecken zu lassenIch weigere mich die Schwarze, die Afrikanerin genannt zu werden, wenn auf meiner Geburtsurkunde 4 Namen zur Auswahl stehen: Estelle Anaëllle Diepe NguewoIch weigere mich zu denken, dass ich eine andere als ich sein muss, um von der Gesellschaft akzeptiert zu werdenIch weigere mich, mein ich, meine Identität zu verlieren, weil ich der Gesellschaft gefallen möchteIch weigere mich, mich durch Bemerkungen kränken zu lassenIch weigere mich, mein Potential nicht auszuschöpfen, weil für mich in dieser Gesellschaft keine Chance besteht, die obersten Stufen der Karriereleiter zu besteigenIch weigere mich, mit gesenktem Haupt durch das Leben zu gehen, weil ich den Blick der anderen nicht ertragen kannIch weigere mich jeden Blick negativ zu interpretieren und mich als Opfer zu sehenIch weigere mich, den Platz, die Rolle anzunehmen, den die anderen für mich gewählt habenIch weigere mich den Stimmen in mir und um mich herum Glauben zu schenken, die mir sagen wollen, dass ich nicht gut genug binIch weigere mich, mein Haus nicht gerne verlassen zu wollen, weil ich Angst vor dem Blick der anderen habeIch weigere mich mein Leben auf dieser Erde nicht genießen zu können, weil ich nicht wie die anderen binIch weigere mich, mich meiner Hautfarbe, meiner Herkunft, meinem Anderssein zu schämen.Ich weigere mich auf Hass mit Hass zu antworten. Ich freue mich darüber, eine wunderbare Kreatur zu sein, die von ihrem Schöpfer gewollt und bedingungslos geliebt ist. Anaëlle Koschnike-Nguewo 

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben im Internet für Sie gesucht und folgende interessante Seiten entdeckt, schauen Sie doch mal rein - vielleicht finden Sie dort die Antwort auf Ihre Frage.

- Für die Inhalte übernehmen wir keine Haftung, da wir nicht der Urheber der Seiten sind - 

Bundesministerium: www.bamf.de/DE/Themen/Integration/integration_node.html
Landesministerium: www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/integration/
Landesverband der kommunalen Migrantenvertretung: www.laka-bw.de
Bundeszentrale für politische Bildung: www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61621/migration

Berufsabschluss aus dem Ausland? Anerkennung?
Berufliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund - Anerkennungsberatung für den Zollernalbkreis, hilft gerne weiter. Hier der Flyer der Beratungszentren
Weitere Informationen unter: www.invia-drs.de

Online-Lesungen zum Thema Flucht und Integration
Mi 13. Jan. 2021 um 17:00 Uhr
Brigitte Heidebrecht
Fernreise daheim
Von Flüchtlingen, Kulturen, Identitäten und anderen Ungereimtheiten
Die verflixten kulturellen Unterschiede… Mit Empathie und Humor erzählt Brigitte Heidebrecht von den Stolpersteinen der Integration. Texte, die unter die Haut gehen, Selbstverständliches in Frage stellen, Existenzielles ins Licht rücken - globale Herausforderung, gespiegelt im Alltäglichen. Konkret und lebendig vermittelt ihr Buch interkulturelle Aha-Erlebnisse.
> Mehr zum Buch

Integrationsbarometer in Deutschland

Alle zwei Jahre misst das SVR-Integrationsbarometer das Integrationsklima in Deutschland. Die Auflage von 2020 ist die dritte bundesweit repräsentative Erhebung. Dafür wurden insgesamt 15.095 Personen befragt.
Die Ergebnisse zeigen: Das Integrationsklima in Deutschland wird weiterhin positiv wahrgenommen. 
Weitere Informationen zum Barometer erhalten Sie hier, Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) GmbH: https://www.svr-migration.de/barometer/

Mehrsprachige Corona-Informationen

Auf den Internetseiten der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Frau Staatsministerin Widmann-Mauz, finden Sie mehrsprachige Informationen zu Corona.
Neben einem Flyer in 20 Sprachen, finden Sie dort Informationen zur Corona-Warn-App, arbeitsrechtliche Auswirkungen, Reisebestimmungen und vieles mehr.

www.integrationsbeaufgragte.de/corona-virus

oooo

ooooo