Kontakt

Amt für Digitalisierung
Hirschbergstraße 29
72336 Balingen
Telefon (0 74 33) 92-16 09
Fax (0 74 33) 92-11 43
Andrea Gobbo

Leiterin Amt für Digitalisierung

Bild des persönlichen Kontakts " Gobbo"

Breitband

Langfristig gesehen führt kein Weg am Ausbau von Glasfasernetzen vorbei.
Jede aktuell verwendete Technik, sei es DSL, VDSL oder Hybrid, ist im Endeffekt lediglich eine Brückentechnologie zu einem flächendeckenden Glasfasernetz. Keine andere Technik ist Stand heute auf lange Sicht so leistungsstark und flexibel wie die Glasfaser und kann die in den nächsten Jahren benötigten Bandbreiten – auch im Upload -liefern. Mit dem Ausbau der Digitalisierung in allen Bereichen wird der Bedarf an höheren Bandbreiten wesentlich schneller steigen als in den letzten Jahren.

Tatsache ist, dass auch in vielen Teilen des Zollernalbkreises eine Unterversorgung besteht. Dies gilt insbesondere für die Gewerbegebiete, was die Forderungen der Unternehmen nach symmetrischen Breitbandverbindungen zeigen. Wir wollen gemeinsam mit den Städten und Gemeinden den Wirtschaftsstandort sichern und alle Gewerbebetriebe sowie alle Bürgerinnen und Bürger mit schnellen Internetverbindungen versorgen.
Fakt ist aber auch, dass die Kommunikationsunternehmen, nur in den Gebieten, in denen es sich wirtschaftlich lohnt, einen Ausbau der Breitbandinfrastrukur realisieren. Gerade deshalb müssen alle Akteure gemeinsam an einem Strang ziehen, nur so kann ein flächendeckendes Netz entstehen.