Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau

Das Landratsamt Zollernalbkreis ist bemüht, seine Webseite in Einklang mit § 10 Absatz 1 des Landesbehindertengleichstellungsgesetzes (L-BGG) barrierefrei zugänglich zu machen.Diese Erklärung gilt für die aktuell im Internet erreichbare Version dieser Website des Landratsamtes Zollernalbkreis:https://www.zollernalbkreis.de

1. Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen


Diese Internetseite ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten und Ausnahmen teilweise mit Paragraf 10 Absatz 1 L-BGG vereinbar.

2. Nicht barrierefreie Inhalte


Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus den folgenden Gründen nicht barrierefrei: a. Unvereinbarkeit mit § 10 Absatz 1 L-BGG

 
b Unverhältnismäßige Belastung

 
c. Die Inhalte fallen nicht in den Anwendungsbereich der anwendbaren Rechtsvorschriften 
Dokumente, die vor dem 23.09.2018 eingestellt wurden und nicht für aktive Verwaltungsverfahren benötigt werden.
 

3. Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit


Diese Erklärung wurde am 01.08.2020 erstellt. Sie beruht auf einer Selbstbewertung nach Paragraf 4 Absatz 2, Ziffer 1 L-BGG-Durchführungsverordnung (DVO).
Die Erklärung wurde zuletzt am 01.08.2020 überprüft.
Wir sind bestrebt, ein höchstmögliches Maß an Barrierefreiheit zu erreichen. Daher arbeiten wir stetig an der barrierefreien Umsetzung unserer Inhalte und setzten die Regelungen des L-BGG kontinuierlich um.

4. Rückmeldung und Kontaktangaben


Sind Ihnen Mängel beim barrierefreien Zugang zu Inhalten unserer Website aufgefallen? Haben Sie Fragen zu Inhalten unserer Website?
Gerne können Sie uns per Mail an barrierefrei@zollernalbkreis.de kontaktieren.
Zuständig für die barrierefreie Zugänglichkeit und die Bearbeitung der im Rahmen des Feedback-Mechanismus eingehenden Mitteilungen ist:
Landratsamt ZollernalbkreisHaupt-, Kultur- und SchulamtHirschbergstr. 2972336 Balingen
E-Mail: barrierefrei@zollernalbkreis.de

5. Durchsetzungsverfahren


Um zu gewährleisten, dass diese Internetseite den in Paragraf 10 Absatz 1 L-BGG beschriebenen Anforderungen genügen, können Sie sich an das Landratsamt Zollernalbkreis wenden und eine entsprechende Rückmeldung geben. Die Kontaktdaten finden Sie unter Ziffer 4 dieser Erklärung.

Falls das Landratsamt Zollernalbkreis nicht innerhalb der in Paragraf 8 Satz 1 L-BGG-DVO vorgesehenen Frist auf Ihre Anfrage antwortet, können Sie sich an die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Rahmen der in Paragraf 14 Absatz 2 Satz 2 L-BGG und Paragraf 15 Absatz 3 Satz 2 L-BGG beschriebenen Ombudsfunktion wenden.

Die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen können Sie wie folgt erreichen:

Landes-Behindertenbeauftragte

Stephanie Aeffner
Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart
Telefon: +49 711 279-3360
poststelle@bfbmb.bwl.de
 
Auf die Möglichkeit des Verbandsklagerechts nach Paragraf 12 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 L-BGG wird hingewiesen.