Kontakt

Kommunale Gesundheitskonferenz
Weilheimer Str. 31
72379 Hechingen
Fax 07471 93091668

Melanie Höss
Telefon 07471 93091916

Informationen zu den Projekten

Ärztin/Arzt im Zollernalbkreis: Fördermöglichkeiten, Weiterbildung & Niederlassung

Arzt im Zollernalbkreis

Blockpraktikum "Land.plus" Allgemeinmedizin
Das Praktikum im Bereich "Allgemeinmedizin" wird im zehnten Semester durchgeführt und erstreckt sich über einen Zeitraum von insgesamt acht Arbeitstagen. Der Zollernalbkreis fördert dabei jeweils zehn Studierende der Universität Tübingen pro Semester, indem er eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 300 € für Fahrt- und Übernachtungskosten gewährt.

Eine Übersicht der Lehrpraxen des Zollernalbkreises und weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie beim Institut für Allgemeinmedizin & Interprofessionelle Versorgung des Universitätsklinikums Tübingen.

 
Medizinstipendium Zollernalbkreis
Der Zollernalbkreis unterstützt angehende Ärztinnen und Ärzte während des Medizinstudiums ab erfolgreichen Bestehen des ersten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung bis Ende des dritten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung nach dem Praktischen Jahr (12. Semester). Dabei erhaltet ihr während des Studiums eine finanzielle Unterstützung von 500 € im Monat. Im Anschluss wollen wir dazu begeistern, sich in einer herrlichen Region - mit vielen Vorzügen - niederzulassen. Weitere Informationen erhaltet Ihr in unseren Richtlinien (PDF) (711,7 KiB).

Bewerbungsschluss ist der 01. Juli 2024


Veranstaltungswochenende „ARZT IM ZOLLERNALBKREIS“
Diese Plattform bietet euch die einmalige Chance, sich fachlich fortzubilden und frühzeitig wichtige Kontakte in einer reizvollen Region zu knüpfen! Dabei könnt ihr mehr über das Leben und Arbeiten im Zollernalbkreis erfahren. Weitere Informationen und einen Eindruck von der Veranstaltung in folgendem Video.

Leben und Arbeiten im Zollernalbkreis

Der Zollernalbkreis bietet Studierenden der Humanmedizin vielseitige Modelle und Möglichkeiten auf ihrem Weg vom Studium bis zur Niederlassung. Ganz nebenbei bietet die Region vielseitige Möglichkeiten in der Freizeitgestaltung für mehr Lebensqualität! 


Wandern
Als Wanderregion der Schwäbischen Alb mit den beiden Qualitätswanderwegen Donau-Zollernalb-Weg und Albsteig, glänzt die Region mit den höchsten Bergen der Schwäbischen Alb und dreizehn Premiumwegen.
 
Radeln, Mountainbike & E-Bike
Die Zollernalb bietet anspruchsvolle Touren für ambitionierte Mountainbiker, aber auch gemütliche Familientouren.
 
Gastronomie & Regionale Produkte
Bei uns gibt es einzigartige Gasthäuser, Cafés und Biergarten von urig bis modern. Überzeugt euch selbst!
 
Sport & Freizeit
Zu Fuß, mit Vierbeinern oder aus der Vogelperspektive die Alb erkunden oder den Alltag in einem der zahlreichen Frei- und Hallenbäder hinter sich lassen. Hier ist vieles möglich.

Wintersport 
Aktive Erholung in der kristallklaren Luft der Albhochfläche: die Schwäbische Alb hat auch im Winter ihren Reiz, wenn die Täler in der weißen Pracht versinken. Dann nehmen die zahlreichen Lifte ihren Betrieb auf und unzählige Kilometer an Loipen werden auf den Hausbergen des Zollernalbkreises gespurt.

Weitere Informationen findet ihr auf der Internetseite der WFG Zollernalbkreis.

Weitere Informationen für Medizinstudierende

Wie geht der Weg vom Medizinstudium zur eigenen Praxis oder Anstellung? Welche Fördermöglichkeiten und Angebote gibt es? Was gibt es zu beachten und wer sind meine Ansprechpartner? Die Website "Lass dich nieder!" informiert Nachwuchsmediziner*innen über zentrale Fragestellungen vom Studium bis hin zum Berufseinstieg und gibt Informationen zur ärztlichen Niederlassung, zur Zulassung als Vertragsarzt und zum Alltag in der Arztpraxis.
 
Bei Fragen, Anregungen und Wünschen meldet Euch bei der Geschäftsstelle Kommunale Gesundheitskonferenz.

Gesund Aufwachsen mit dem Bewegungspass

Bewegungspass Broschüre

Der Bewegungspass unterstützt spielerisch die motorische Entwicklung von 2- bis 7-jährigen Kindern und wird vor allem in Kindertageseinrichtungen, Vereinen aber auch Grundschulen durchgeführt. Ziel ist es den Kindern Spaß an Bewegung zu vermitteln und nebenbei die motorische und kognitive Entwicklung zu fördern.
Der Bewegungspass wurde vom Amt für Sport und Bewegung in Stuttgart entwickelt und wird seit 2018 im Zollernalbkreis durchgeführt. 
Der Bewegungspass als pdf (PDF) (7,454 MiB).

Informationen zum Programm und den Lehrgängen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle Kommunale Gesundheitskonferenz und beim Turngau Zollern-Schalksburg.

Eine große Sammlung an Spielvariationen zum Bewegungspass zum Download als pdf (PDF) (3,129 MiB). 

Hebammen im Zollernalbkreis

Junge Mutter und Baby

Hebammen leisten mit ihrer Arbeit einen großen Beitrag zur Gesundheitsförderung und medizinischen Versorgung. Gleichzeitig sind sie ein rares Gut.

Zusammen mit dem Hebammenverband Zollernalbkreis wurde in einer Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Gesundheitskonferenz ein Maßnahmenprogramm zur Entlastung der Hebammen erarbeitet. Neben der Unterstützung der niedergelassenen Hebammen soll damit auch die Attraktivität des Zollernalbkreises für weitere Kolleginnen gesteigert werden.

Unterstützungsangebote
- Homepage der Hebammen im Zollernalbkreis mit Ampelsystem
- Fortbildungszuschuss (Formular als pdf (PDF) (443,1 KiB))
- Geräteausstattung und -eichung
- Hebammentasche für neue Hebammen

Hinweise zum Datenschutz: www.zollernalbkreis.de/ds-gesundheit

Sie haben Fragen oder Anregungen zu den Unterstützungsangeboten? Wir freuen uns über eine Nachricht an kommunale-gesundheitskonferenz@zollernalbkreis.de

Wegweiser Diabetes mellitus Zollernalbkreis

Wegweiser Diabetes mellitus

Der Wegweiser "Diabetes mellitus Zollernalbkreis" enthält alle relevanten Adressen und Angebote von Diabetologen, Schwerpunktpraxen und anderen relevanten Angeboten zum Thema Diabetes mellitus. Der Wegweiser hilft Ihnen sich im regionalen Gesundheitssystem zurecht zu finden.
   
Wegweiser "Diabetes mellitus Zollernalbkreis" als pdf (PDF) (1,616 MiB)

 

Gesundheit für alle: Wegweiser zum Deutschen Gesundheitswesen in 14 Sprachen

Wegweiser Gesundheit

Das Bundesministerium für Gesundheit gibt in der Broschüre "Gesundheit für alle" einen Einblick in das deutsche Gesundheitswesen. Der Wegweiser hilft dabei sich in unserem Gesundheitssystem zurecht zu finden und erklärt wie es funktioniert.
 
Neben einer deutschsprachigen Version können Sie diesen in 13 weiteren Sprachversionen abrufen.

Download PDF Deutsch (PDF) (380,4 KiB)
Download PDF Arabisch (PDF) (441,4 KiB)
Download PDF Englisch (PDF) (379,4 KiB)
Download PDF Farsi (PDF) (439,7 KiB)
Download PDF Französisch (PDF) (384,5 KiB)
Download PDF Italienisch (PDF) (375,2 KiB)
Download PDF Kurdisch (PDF) (381,5 KiB)
Download PDF Paschtu (PDF) (445,8 KiB)
Download PDF Polnisch (PDF) (382,4 KiB)
Download PDF Rumänisch (PDF) (379,3 KiB)
Download PDF Russisch (PDF) (482,8 KiB)
Download PDF Serbisch/Kroatisch/Bosnisch (PDF) (378,2 KiB)
Download PDF Spanisch (PDF) (388 KiB)
Download PDF Türkisch (PDF) (382,5 KiB)

 

Gesund und aktiv älter werden

Heuberg Fotoshooting

Rollstuhlgerechte Wanderwege
"WANDERN WIE DIE ANDERN"
Das Erleben von Natur und Landschaft fördert die Gesundheit und wirkt sich positiv auf unser Wohlbefinden aus. Die Geschäftsstelle Kommunale Gesundheitskonferenz hat, zusammen mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Zollernalbkreis mbH/Zollernalb-Touristinfo und den regionalen Selbsthilfegruppen, elf rollstuhlgerechte Wege auf der Zollernalb neu konzipiert und getestet. Entstanden sind dabei abwechslungsreiche Touren mit unterschiedlichen Anforderungen und barrierefreien Einkehrmöglichkeiten. In der Broschüre WANDERN WIE DIE ANDERN sind diese nach Schwierigkeitsstufen unterteilt und warten darauf erlebt zu werden:Unsere Broschüre als pdf (PDF) (7,875 MiB)
Unsere Broschüre bestellbar.

Wegweiser Sucht Zollernalbkreis

Group of cute kids

Legale Suchtmittel zählen zu den größten vermeidbaren Gesundheitsrisiken unserer Gesellschaft. Das Ziel ist die Vermeidung bzw. Reduktion des Konsums von alkoholischen Getränken sowie Tabakprodukten, um Folgeschäden zu minimieren.

Im Zollernalbkreis gibt es eine Vielzahl an suchtpräventiven Angeboten und Maßnahmen für unterschiedliche Zielgruppen und Lebenswelten. Ratsuchende wie Eltern, pädagogische Fach-und Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie alle Interessierten können sich bei weiteren Fragen an die Kommunalen Suchtbeauftragten des Landkreises wenden.

Der Wegweiser "Sucht" enthält alle relevanten Adressen zu regionalen Beratungsstellen, ambulante und stationäre Einrichtungen oder Ärzten und Therapeuten.
Der Wegweiser zum Download als pdf (PDF) (7,696 MiB).

Weitere Informationen zum Download als pdf:
- Übersicht zu Mediennutzung und Glücksspiel (PDF) (181,6 KiB): enthält Weiterleitungen zu Internetseiten und Apps, welche über Mediennutzung in jedem Alter informieren
- Übersicht suchtpräventiver Angebote für Schulen (PDF) (693,4 KiB)


Landratsamt Zollernalbkreis 
Kommunale Suchtbeauftragte
Weilheimer Straße 31
72379 Hechingen

Tel.: 0 74 33 / 92 1564
Mail: suchtpraevention@zollernalbkreis.de