Kommunale Holzverkaufsstelle

Die Holzverkaufsstelle am Landratsamt vermarktet rund 150.000 Festmeter Rundholz pro Jahr. Hauptsortimente sind Nadelstammholz, vorrangig Fichte und Tanne und Laubbrennholz. Daneben werden auch Laubstammholz, insbesondere Buche, Eiche, Ahorn und Esche, Nadel- und Laubindustrieholz und Restholz zur Herstellung von Waldhackschnitzel verkauft. Insgesamt wird eine weit gefächerte Käufergruppe bedient und reicht von Sägewerken, über die Papierindustrie, Spanplattenhersteller, Heizkraftwerke bis zum Schreiner und Brennholzkunden vor Ort.

In allen Fragen zur Holzvermarktung wenden Sie sich bitte an die kommunale Holzverkaufsstelle. Bei Fragen zum Kauf von Brennholz können Sie sich auch an die örtlich zuständigen Forstrevierleitungen wenden.

Folgende Dokumente stehen zum Download zur Verfügung:

  • Allgemeine Verkaufs- und Zahlungsbedingungen des Zollernalbkreises für Holzverkäufe .pdf (45,1 KiB)
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf von Brennholz durch das Landratsamt Zollernalbkreis .pdf (37,7 KiB)