Kontakt:

Herr Luppold
Sachgebietsleitung
Tel.: 07433/92-13 50
Fax: 07433/92-12 40
Zimmer 236
(Stingstr. 17 in Balingen)

Frau Schneider
Buchstaben A-M
Mo.-Fr. vormittags, Do. nachmittags
Tel.: 07433/92-11 52
Fax: 07433/92-12 40
Zimmer 233
(Stingstr. 17 in Balingen)
E-Mail: waffenrecht@zollernalbkreis.de

Frau Krasnici
Buchstaben N-Z (Waffen)
Tel.: 07433/92-13 74
Fax: 07433/92-12 40
Zimmer 235
(Stingstr. 17 in Balingen)
E-Mail: waffenrecht@zollernalbkreis.de

Öffnungszeiten

Dienstgebäude:
Stingstr. 17, 72336 Balingen
Mo.-Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Do. 14.00 - 17.00 Uhr

Untere Jagdbehörde

INFORMATION
 
Am 15.02.2019 wurde die Verordnung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zur Änderung der Verordnung zur Durchführung des Jagd- und Wildtiermanagementgesetzes und zur Änderung der Durchführungsverordnung zum Waffengesetz vom 22. Januar 2019 veröffentlicht (Gesetzblatt Nr. 4, Seite 32) und ist somit in Kraft getreten.
 
Danach bleibt auch 2019 die allgemeine Schonzeit für Schwarzwild im März und April ausgesetzt.

Beim Sachgebiet „Ausländer, Gewerbe, Gaststätten, Waffen, Jagd“ ist auch die Geschäftsstelle der unteren Jagdbehörde angesiedelt. Die untere Jagdbehörde ist ein Kollegialorgan. Es besteht aus dem Landrat oder einem von ihm bestimmten Vertreter als Vorsitzendem und jeweils einem Beisitzer der unteren Forstbehörde, der Landwirtschaft, der Jagdgenossenschaften, der Gemeinden und der Jäger. Die Beisitzer sind ehrenamtlich tätig. Sie werden auf die Dauer von sechs Jahren berufen.

Die untere Jagdbehörde tagt zu allen wichtigen Fragen und Angelegenheiten von besonderer Bedeutung.

Die laufenden Geschäfte werden von der unteren Jagdbehörde wahrgenommen. Hierzu zählen die Erteilung und Verlängerung von Jagdscheinen, die Festsetzung von Abschussplänen, die Genehmigung von Jagdpachtverträgen und Satzungen der Jagdgenossenschaften sowie die Kontrolle der Wildfütterungen.

Sie wollen einen Jagdschein erhalten bzw. verlängern?  
Die Ersterteilung eines Jagdscheines ist davon abhängig, dass Sie eine Jägerprüfung bestanden haben. Der Jagdschein gilt dann im gesamten Bundesgebiet.

Der Jagdschein wird ausgestellt als

  • Jahresjagdschein (01.04.-31.03.),
  • Dreijahresjagdschein,
  • Jugendjagdschein und
  • Tagesjagdschein für 14 aufeinanderfolgende Tage.

Die Verlängerung eines Jagdscheins können Sie bereits ab Januar beantragen. Erfahrungsgemäß ist der Andrang im Monat März am größten. Wir bitten Sie daher, sich rechtzeitig um die Verlängerung eines ablaufenden Jagdscheins zu kümmern.

Für die Erteilung bzw. Verlängerung eines Jagdscheines benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Antrag auf Erteilung bzw. Verlängerung eines Jagdscheins
  • Prüfungszeugnis über die bestandene Jägerprüfung oder Nachweis über jagdliche Ausbildung
    (Hinweis: Nur bei Ersterteilung erforderlich)
  • Aktuelles Passbild
    (Hinweis: Nur erforderlich bei Erteilung oder Ausstellung eines neuen Jagdscheinheftes)
  • Nachweis über das Bestehen einer Jagd-Haftpflichtversicherung für mindestens die Dauer des beantragten Jagdscheins
  • Gebühr in Höhe von 82,00 € für einen Einjahresjagdschein bzw. 203,00 € für einen Dreijahresjagdschein
  • Jagdscheinheft, falls vorhanden, und
  • ggf. Pachtvertrag. (Hinweis: Nur erforderlich, wenn das Pachtverhältnis neu abgeschlossen wurde oder Änderungen eingetreten sind).

Bei Ausländer-Jagdscheinen benötigen wir  zusätzlich folgende Unterlagen:

  • Einverständnis aller Jagdpächter des Reviers, in dem der ausländische Jagdgast jagen soll, und
  • Beglaubigte Übersetzung des ausländischen Jagdscheins.


Zum Download stehen folgende Formulare zur Verfügung:

Antrag auf Ausstellung bzw. Verlängerung eines Jagdscheins (103,2 KiB)

Merkblatt Jagdhaftpflichtversicherung (5,4 KiB)

Antrag auf Genehmigung der Jagdausübung im ruhenden oder befriedeten Jagdbezirk (111,6 KiB)

Antrag Beauftragung Nachtzielgeräte (110,9 KiB)

Nachfolgend finden Sie alle, zur Abgabe der Streckenlisten, notwendigen Vordrucke:
Bitte beachten Sie, dass zur Vorlage der Streckenlisten alle 5 Vordrucke eingereicht werden müssen!

Streckenliste Deckblatt (73,8 KiB)

Streckenliste Teil I, Rehwild, Schwarzwild, etc. (42,8 KiB)

Streckenliste Teil II, nicht abschussplanpflichtiges Wild (38,5 KiB)

Streckenliste Teil III, Angaben zu Wildarten (42 KiB)

Streckenliste Teil IV, Abschussplan Hochwild (18 KiB)


Sie wollen die Jägerprüfung ablegen?

Die landesweite Durchführung der Jägerprüfung liegt seit 20. Juli 2006 in den Händen des Landesjagdverbands. Anmeldungen können bis jeweils vier Wochen vor dem schriftlichen Prüfungstermin beim

Landesjagdverband e.V., Felix-Dahn-Str. 41, 70597 Stuttgart,

eingereicht werden.

Zur Anmeldung soll das im Internet unter http://www.landesjagdverband.de veröffentlichte Anmeldeformular verwendet werden. Hier finden Sie auch die aktuellen Termine der Jägerprüfung.