Kommunale Holzverkaufsstelle

Bedingt durch das Kartellverfahren gegen das Land Baden-Württemberg wurde beim Zollernalbkreis im September 2015 für den Holzverkauf eine eigene kommunale Holzverkaufsstelle eingerichtet. Diese Stelle ist organisatorisch, personell und räumlich von der unteren Forstbehörde getrennt und als Sachgebiet "Kommunale Holzverkaufsstelle" bei der Kämmerei angesiedelt.

Die Holzverkaufsstelle vermarktet alle Holzsortimente aus Kommunalwald und Kleinprivatwald mit Ausnahme der Stadt Albstadt und der Gemeinden Bitz, Straßberg und Winterlignen.