Jugendhilfeplanung


Die Jugendhilfeplanung hat den Auftrag, die Rahmenbedingungen für ein gesundes Aufwachsen der Kinder und Jugendlichen weiterzuentwickeln.
Dazu gehört auch zu prüfen, ob die bestehenden Angebote den Bedürfnissen der Kinder, Jugendlichen und Familien entsprechen und gegebenenfalls Veränderungen anzuregen, um ein positives Lebensumfeld für junge Menschen und ihre Familien zu erhalten oder zu schaffen.
Zudem muss geprüft werden, ob es ausreichend Angebote in guter Qualität gibt. Deshalb wird der Bestand und Bedarf an Einrichtungen und Diensten regelmäßig erfasst und gegebenenfalls neue Angebote auf den Weg gebracht.
Die Themen der Jugendhilfeplanung beinhalten alle Leistungsbereiche des Jugendamts. Deshalb ist eine gute Zusammenarbeit sehr wichtig, nicht nur mit den Kollegen und Kolleginnen aus dem Jugendamt, sondern auch mit Fachkräften der freien Träger und Fachleuten aus anderen Berufsgruppen.

Rahmenkonzeption "Integrierte Berichterstattung auf örtlicher Ebene" (IBÖ)

In der Rahmenkonzeption ist die Vorgehensweise zur Feststellung eines Kerndatenbestandes  beschrieben. Sie wurde vom Kommunalverband für Jugend und Soziales, KVJS in Kooperation mit Planungsfachleuten der Landkreise entwickelt.