Kontakt:

Dezernat 5: Hauptverwaltung
Hirschbergstraße 29
72336 Balingen
Telefon: 0 74 33 / 92-1103
Fax: 0 74 33 / 92-1666

Ihr Ansprechpartner:

Karl Wolf
Leiter Dezernat 5
Bild des persönlichen Kontakts  Wolf
E-Mail:
Öffnungszeiten:
Gebäude:
Raum:
Aufgaben:

Dezernat 5: Hauptverwaltung

Das Dezernat 5 - Hauptverwaltung ist als Querschnittseinheit für die Funktionsfähigkeit der Landkreisverwaltung mitverantwortlich. In der Funktion des Bürgerreferenten  kümmern wir uns um Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern, die mit Verwaltungsangelegenheiten gewisse Schwierigkeiten haben.  Wir sorgen für eine effektive Aufbauorganisation und effiziente Arbeitsprozesse. Dies ist ohne zielgerichteten Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnik an den 650 Verwaltungsarbeitsplätzen nicht mehr vorstellbar. Darüber hinaus unterstützen wir die Städte und Gemeinden beim Ausbau schneller Internetverbindungen ("Breitband-Ausbau").

Das Personalamt ist für alle Personalangelegenheiten von 750 Beamten und Beschäftigten zuständig, von der Rekrutierung über die Personalentwicklung bis zur Gehaltsabrechnung. Eine wegen der demografischen Entwicklung steigende Bedeutung hat die Ausbildung von Nachwuchskräften. In 11 verschiedenen Ausbildungsberufen werden knapp 60 "Azubi" ausgebildet. 

Das Kreisarchiv ist das "Langzeitgedächtnis" der Kreisverwaltung, unterstützt darüber hinaus auch die Städte und Gemeinden bei der fachlichen Betreuung der Ortsarchive und der Hohenzollerischen Heimatbücherei, organisiert Kunstausstellungen und betreibt historische Bildungs- und Kulturarbeit.

Der Zollernalbkreis ist Schulträger für fünf berufliche Schulen und drei Sonderschulen. Die Schulträgeraufgaben sind im Sachgebiet Kreisschulen gebündelt. Die beruflichen Schulen bieten für derzeit 5.800 Schülerinnen und Schüler ein facettenreiches Bildungsangebot  in gewerblichen, kaufmännischen und hauswirtschaftlichen Berufsfeldern, aber auch in allgemeinbildenden, weiterführenden Schulabschlüssen. Die Sonderschulen für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung in Albstadt und Hechingen bzw. für Kinder mit Sprachauffälligkeiten in Balingen bereiten junge Menschen in einer besonderen Lernatmosphäre auf ein möglichst eigenständiges Leben vor. Das Kreismedienzentrum stellt für alle Schulen im Landkreis, auch für Schulen in Trägerschaft der Städte und Gemeinden, audiovisuelle und digitale Medien bereit und bietet Beratung beim Einsatz von Multimediatechnik und Einrichtung pädagogischer Schulnetze an.

Das Amt für Vermessung und Flurneuordnung führt mit dem Liegenschaftskataster die Datenbasis für vielfältigste Geoinformationen. Es gibt wissenschaftliche Studien, wonach rund 80% der in der öffentlichen Verwaltung verarbeiteten Daten einen Orts- oder Grundstücksbezug haben.
Die Flurneuordnung hat im Gebiet des heutigen Zollernalbkreises eine lange Tradition. Bereits im Jahr 1888 gab es die ersten "Flurbereinigungsverfahren" in Winterlingen, Rosenfeld und Lautlingen. Seither wurden 130 Verfahren im Zollernalbkreis durchgeführt.  Die Flurneuordnung ist ein wichtiges Instrument zur ganzheitlichen Entwicklung des ländlichen Raumes, nicht nur zur Verbesserung der landwirtschaftlichen Nutzung sondern auch zur Erhaltung der Kulturlandschaft und Stärkung der Freizeit- und Erholungsfunktion.