Kommunale Suchtprävention/-hilfe

Aufgaben auf einen Blick:
• Geschäftsführung des Netzwerks für Suchtprävention und Suchthilfe
• Ausarbeitung, Planung und Durchführung von Maßnahmen in der Suchtprävention und Suchthilfe auf   
  kommunaler Ebene
• Multiplikatoren Schulung für suchtpräventive Angebote
• Aufklärungs- und Informationsveranstaltungen für verschiedene Zielgruppen
• Vermittlung von Ratsuchenden an Hilfeangebote

Suchtprävention
Projekte für Kindergärten, Schulen, Vereinen, Jugendverbänden und anderen Institutionen - Koordination und Weiterentwickung - 

Angebote für Fachkräfte
Interaktive Angebote, die die kritische Auseinandersetzung von Jugendlichen mit legalen oder illegalen Suchtmitteln und deren Handlungskompetenz in problematischen Situationen fördert, 
Schulen und pädagogische Einrichtungen können zu diesen Themen Materialkoffer ausleihen und mit Jugendlichen zwischen 13 bis 16 Jahren durchführen. Die Durchführung dieser Präventionsangebote setzt eine 90 minütige Multiplikatorenschulung voraus.

Weitere Informationen zu Tabak- und Alkoholprävention, Glücksspielprävention,
Mädchen SUCHT Junge (4,913 MiB)

Angebote für Jugendliche
• Infos über Cocktailkurse und Ausleihe des mobilen "Saftladens"

Weitere Angebote im Bereich Suchtprävention für Bildungseinrichtungen, Schulklassen und Eltern gibt es hier! (693,4 KiB)

Suchthilfe
Kommunales Suchthilfenetzwerk (Kooperationsvereinbarung und Empfehlung) (306,1 KiB)   Entwicklung/Einrichtung Kommunaler Suchthilfenetzwerke Ba-Wü)Wegweiser Sucht (Broschüre) (7,696 MiB)Eßstörung (Flyer) (143,3 KiB)Vermittlung von Ratsuchenden an Hilfeangebote (Suchtberatungsstelle)

NEU: Fortbildungsreihe für Fachkräfte aus Kinder-, Jugend- und Freizeiteinrichtungen sowie Schulen im Umgang mit diesen Familien. Flyer (243,5 KiB)